Skip to Site Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

HealthCare_HIS_DE_Home

Service

HIS_DE_HealthCare_LFAK
HIS_DE_HealthCare_LFPK
HIS_DE_HealthCare_LFK
HIS_DE_HealthCare_Service
Support

Nutzen & Leistungsumfang

 

Die Kodierung von ICD und OPS-Kodes im Jahr 2012 in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik ist die Grundlage für die vom InEK zu kalkulierenden Fallpauschalen, die im Jahr 2013 gelten sollen. 3M startet bundesweit ein weiteres Benchmarkingprojekt, das auf Basis der seit dem Jahr 2010 durchgeführten regionalen Benchmarking-Projekte zum Vergütungssystem in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik entwickelt wurde.
 

Newsletter Registrierung
Information

Übersicht

Die Zahlen der anderen: Ein Vorteil für Sie.

Für Einrichtungen der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik wurde das ehrgeizige Ziel formuliert, ab 2013 ein auf Fallpauschalen basierendes Vergütungssystem einzuführen. Im Gegensatz zum deutschen Fallpauschalensystem in der somatischen Medizin (G-DRG) ist das eine vollständige Neuentwicklung statt der Weiterentwicklung eines bereits etablierten Systems.

Nur mit hoher Dokumentationsqualität, sorgfältiger Analyse des Leistungsgeschehens und rechtzeitiger Anpassung der Leistungsstrukturen sowie –prozesse sind die mittelfristigen Auswirkungen auf das Erlösbudget der einzelnen Einrichtungen vorhersagbar und beherrschbar. Hierbei wirken Vergleiche von ähnlich strukturierten Fachabteilungen in verschiedenen Häusern (Benchmarking) unterstützend.

Benchmarking: die Basis für dauerhaften Erfolg.

3M hat Erfahrung aus verschiedenen Benchmarking-Projekten und führt aktuell gemeinsam mit der BWKG und der NKG ein Benchmarking-Projekt zur vergleichenden Abbildung der klinischen Leistungen in der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik durch. Auf dieser Grundlage ist ein neues bundesweites Benchmarking-Projekt zur Vorbereitung auf das Entgeltsystem nach §17d KHG entstanden.

Als Datenbasis dienen die in den Häusern der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik kodierten Routinedaten, wobei lediglich eine quartalsweise Lieferung des Datensatzes nach §21 KHEntgG erforderlich ist.

 

Nutzen & Leistungsumfang

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Hinweise zur Verbesserung der Kodierqualität in Ihrem Haus.
  • Transparente Darstellung der erbrachten Leistungen Ihres Hauses in Form von medizinisch-ökonomischen Kennzahlen.
  • Vergleichsmöglichkeit mit Fachabteilungen der teilnehmenden Häuser.
  • Analyse des Fallspektrums mit Ausweisung Ihrer Behandlungsschwerpunkte.

Leistungsumfang - Vergleichen Sie!

Die Auswertungen erfolgen sowohl quartalsweise als auch jährlich. In den Auswertungen wird das eigene Krankenhaus im Vergleich zu den Benchmarking-Häusern dargestellt.

Dabei wird eine umfangreiche Dateistruktur ausgeliefert:

  • Feedbackbericht
  • Altersstruktur
  • Psych-PV-Einstufung
  • TOP ICD
  • TOP OPS
  • Hauptdiagnosegruppen
  • Verweildaueranalyse

Mit der Auswertung wird Ihnen zusätzlich der 3M™ FileInspector Viewer, eine Software zur Analyse der eigenen §21-Daten bis auf Fallebene, zur Verfügung gestellt.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung.

3M Health Information Systems ist Marktführer für DRG-Software und Lösungen für das medizinische Qualitätsmanagement in Deutschland. In nahezu allen Bereichen medizinischer Spezialsoftware bieten wir Ihnen Top-Technologien, echten Komplettservice und Zukunftssicherheit aus einer Hand. Nutzen Sie unser Know-how und unsere einzigartige Erfahrung aus Benchmarking-Projekten mit über 700 Partnern, 40 Millionen Patientendatensätzen und mehr als 1.700 Kunden. Kurz: Mit 3M Health Information Systems liegt Ihr Krankenhaus im Wettbewerb immer ganz vorn.